Beta

Forum | Gästebuch | Grafik Gästebuch | Chat
Resident Evil | Metal Gear Solid | Fina Fantasy | C & C | Spiele Charts | Neue Games | Emu´s & Rom´s
Counter Streke | Call of Duty | Americans Army | Unreal Tornement | Browser Games |
News | Charts | Interpreten | alles über musik | Legal Runterladen|
Neu im Kino | Online Kino | Legal Download´s | Kino Charts | Stars | TV Programm |
Spiele Torrent | 3dl | No CD Crack | Serials
Alle Streams | Club | Electro | House | Main | Break | Black | Alternative
subglobal7 link | subglobal7 link | subglobal7 link | subglobal7 link | subglobal7 link | subglobal7 link | subglobal7 link
subglobal8 link | subglobal8 link | subglobal8 link | subglobal8 link | subglobal8 link | subglobal8 link | subglobal8 link

Hacken & Cracken

Vor ab ich bringe euch hier nicht bei wie ihr hacken könnt sonder will euch lieber aufmerksam machen wie ihr erkennen könnt ob sich gerade einer an euern Rechner zu schaffen macht und wie so was überhaupt möglich sein.


Definition:
Hacker aus dem Bereich der Computersicherheit beschäftigen sich mit Sicherheitsmechanismen und deren Schwachstellen. Während der Begriff auch diejenigen beinhaltet, die Sicherheitslücken suchen, um sie aufzuzeigen oder zu korrigieren, wird er von den Massenmedien und in der allgemeinen Öffentlichkeit häufiger für Personen benutzt, die unerlaubt in fremden Systemen solche Lücken ausnutzen. Entsprechend ist der Begriff stark positiv bzw. negativ belegt.[1]
Abhängig von der Motivation und Loyalität zu den Gesetzen, wird unterschieden zwischen White-Hat-, Grey-Hat- und Black-Hat-Hackern, wobei insbesondere Black-Hats auch als Cracker bezeichnet werden.

Cracker ist jemand, der Zugriffsbarrieren von Computer- und Netzwerksystemen umgeht. Die Abgrenzung des Crackerbegriffs ist nicht einheitlich. Das Jargon File der akademischen Hackerkultur fasst darunter jede Tätigkeit, die eine Betonung auf Sicherheitsbarrieren legt. Die Computersicherheits-Hackerkultur ordnet hingegen lediglich Personen aus ihren Kategorien der Black-Hat-Hacker und Script-Kiddies als Cracker ein.

Ausführung:
Es gibt zahlreiche Methoden wie man sich zugriff auf fremde Rechner verschaffen kann die woll bekannteste in der Szene erkläre ich euch mal ein bisschen.
Als erstes brauch man eine IP, die ist schnell ermittelt wenn man die Person kennt, und z.b. über ein instand Messenger mit der Person schreit, dann reicht es schon wenn man sich irgendwas versendet eine Datei oder so dann muss man nur noch MS Dos öffnen ein kleinen befehl eingeben und zack man sehe da eine IP.
So hab jetzt eine IP und nun? Dann legt man sich ein Port Scanner zu scannt den IP Bereich und bekommt ein par schöne Ports (Ports sind so gesehen alles Türen die offen sind und wo das Internet rein und raus gehen kann, gibt natürlich auch geschlossene Ports)
WOW ein offenen Port aber wofür? Es kommt jetzt natürlich drauf an was wir machen wollen, da wir nett sind wollen wir uns nur ein spaß erlaube mit ein kleinen aber gemeinen Trojaner, seine Name: „NetBus“ könnt ihr euch erinnern das wir der Person eine Datei geschickt haben um seine IP heraus zu bekommen? Das war nicht nur das neue Lied von Cascada sondern auch der Trojaner in der Datei versteckt und mit dem Öffnen des Songs wurde auch unser Trojaner aktiviert ohne das es die Zielperson bemerkte.
Zu diesen Trojaner gibt es Zwei wichtige Datei ein mal Netbus = Unser Steuerung Programm und dann auch noch Petch.exe = der Trojaner, denn ihr umbenennen könnt wie ihr wollt naja jedenfalls öffnet man jetzt nur noch sein Steuerung Programm, gibt die IP ein und dann noch den Port (Tür) durch die ihr gehen wollt und sehe da kompletten zugriff auf Dateien dem Desktop sogar auf die maus, Programme starten und CD fach öffnen und noch viel mehr und wenn es dann reicht fährt man den Zielrechner einfach runter.

Ahhhhh Jetzt habe ich voll schiss, ich gehe nie wieder ins Internet!!
Naja es ist alles nicht so schlimm wie man denkt, Na klar es gibt Hacker gegen die kannst du nichts machen so mächtig sind die, aber ganz ehrlich gesagt was sollen die mit euren DAU Rechner, also muss man vor den keine angst haben. Ok da gibt es ja aber noch die Skript-kidis und Leute die zwar bisschen hacken können aber nichts anzufangen zu wissen mit ihrer zeit. Ja für solche Leute seid ihr die Perfekten Ziele aber meinst reicht schon eine Firewall die die neusten Updates haben und schon stehen sie heulend vor euren Ports und kommen nicht rein.
Wir stellen uns mal ein relativ sicheren Rechner zusammen. Als erstes brauchen wir eine Firewall und ein Antivirusprogramm immer schön updaten für die neusten Bedrohungen, und schon habt ihr euren Rechner zu 50% gesichert. Aber jetzt kommen die Faustregeln für die richtige Bedrohung… und zwar der Mensch der an sein Rechner sitz, alle Antiviren Programme und Firewalls helfen nichts wenn der Mensch die Viren, Trojaner und was es da noch so schönes gibt rein lässt.
Also von fremden nichts im Internet annehmen, keine unbekannten Datei runterladen, wenn es doch mal nötig ist lieber mit ein Viren Scanner noch mal rüber gehen am besten wär es sogar wenn ihr es in einem Virtuellen PC startet dann geht der Kaput aber euer bleibt ganz, Persönliche Daten nie frei geben außer es muss wirklich sein, ich empfehle eine zweite Identität euch im Internet anzulegen, nicht auf Seiten surfen die nicht so ganz koscher sind und definitiv zu alles erst mal nein sagen was euch das Internet fragt. Naja wenn ihr das befolgt habt ihr zu 80% ein sicheren Rechner
80% warum so wenig??? Tja es gibt kein 100% sicheren Rechner wenn er mit dem Internet verbunden ist, also wer 100% haben will muss schon den Internet Stecker ziehen aber zu welchen preis? Kein Internet?! In der heutigen Gesellschaft?!! OH MEIN GOTT!!!!!!!!!!!!!

Hilfe sie sind gerade eingebrochen und noch drin im Rechner!!!
Ruhr bewahren, als erstes müsst ihr die Internet Verbindung kappen, wenn ihr wisst wie das über die Software geht dann macht das aber da jeder Router/Modem anders ist von aufbau her gibt es dafür leider kein Grund Protokoll also was nun? Man geht zu sein Router/Modem und zieht den Strom Stecker denn ohne Internet kann der beste Hacker/Cracker nicht auf euren Rechner zugreifen… außer er heißt  „Neo“ und das wars auch schon nach par Sekunden steckt ihr den Stecker wieder rein und wartet bis das Internet wieder hochgefahren ist, jetzt dauert es in der regel wieder eine weile bis der Hacker bzw. Cracker wieder zugriff hat auf euren System da bei jeden Router/Modem Neustart euch eine neue IP zugewissen wird und die muss er wieder raus bekommen. Aber ich würde euch empfehlen erst mal alle Säuberung Programme und Fehler Korrektur Programme so wie auch Antiviren Programme durch den Rechner zu jagen auf der Hoffnung das ihr bösartige Tool findet und sie runterhauen könnt.
Sollte er wieder zu schlagen dann notiert ihr euch seine ip einfach den da er mit euch direkt verbunden ist gibt er auch sein IP preis und damit gibt es schon die Möglichkeiten ihn zu strecke zu bringen denn Hacken/Cracken ist kein Kavaliers daliegt und in Deutschland strafbar. Sollte der Hacker/Cracker immer noch zuschlagen ohne Skrupel, dann wieder Strom kabel von Router/Moden ziehen und einfach mal Windows neu auf dem Rechner ziehen, vorher natürlich formatieren alles schön und nicht die Sicherheit kopieren vergessen anzulegen.

Naja das wars jetzt im Großen und Ganzen ich hoffe ich habe euch ein kleinen Einblick verschafft und der Beitrag Hilft euch ein bisschen weiter bei weiteren Fragen könnt ihr euch ruhig im Forum aus quatschen.

Vote | Contact Me | ©2008 Black Angel